Freitag, 2. Dezember 2011

Die Rebellion der Maddie Freeman

Die Rebellion der Maddie Freeman
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Boje); Auflage: 4 (18. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3414823004
  • ISBN-13: 978-3414823007
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre









Kurzbeschreibung:
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen – das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin – für den nur das wahre Leben offline zählt.
Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben – und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Zitat:
'Aber diese ganze Technik kann süchtig machen, wenn man sich nicht vorsieht. Wie eine Droge, von der man nicht mehr loskommt, wenn man sie erst einmal im Blut hat. Irgendwann kann man nicht mehr ohne sie leben und die Droge kontrolliert einen völlig. So ist es auch mit Computern. Inzwischen sind wir dermaßen abhängig geworden, dass wir uns nicht mehr von ihnen abnabeln können.' 
(Seite 173) 


Meine Meinung:
Dieses Buch ist mehr als lesenswert. Einem wird klar wie abhängig man ja jetzt zur heutigen Zeit schon von Elektronischen Geräten ist. In Maddie Freeman's Welt ist das alles noch ein ''wenig'' schlimmer als bei uns. Ins Maddies Welt herschen die Computer. Es gibt keine richtigen Treffen in der Realität, sonder nur virtuelle ''Strandspaziergänge'' oder man schaut sich mit anderen Internetkontakten einen Film an. In der Außenwelt gibt es keine natürlichen Planzen. Alles ist aus Plastik. Maddies Vater ist der Führer der Digital School. Eines Tages verabredet sie sich mit Justin. Eigentlich wollen sie nur in einer Lerngruppe lernen, doch Justin ist gegen die Digital School und versucht Maddie umzustimmen...
Zu den Charakteren kann ich nur sagen: Maddie ist das naive Määdchen von nebenabn und Justin der schöne Junge von dem jeder schwärmt... Trotzdem sind die Charakter gut beschrieben und nicht sehr oberflächlich.
Die Story ist wirklich real und regt einen an, weiterzulesen, da in unserer Zeit ja die Elektronik eine große Rolle spielt. Man liest echt gerne weiter. Ich hatte das Buch in 3 Tagen durch.
Alles in allem: sehr lesenswert:)






Kommentare:

  1. Tolle Rezi! :) Ich finde das Buch einfach genial :)
    Liebe Grüße, Selina :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich hab' einen Blog wo ich lauter so Zugs mache :D
    Hab' aber gerade erst angefangen. Hier: http://die-butter-katze.blogspot.com/
    Da gibts auch Lesezeichenbeispiele :D
    Und das Türchen gestern im Butterkatze Adventskalender war auch eins ;D

    AntwortenLöschen
  3. Klar, kann ich probiern :D
    Zeigs dir dann demnächst mal.
    Aber der Hintergrund ist doch superschön?
    Obwohl nach Weihnachten vielleicht nicht mehr so passend :D

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Rezension:) Ich hab das Buch auch gerade auf meinem SuB liegen:)

    AntwortenLöschen